Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.

Tischmesse

8. Stockacher Tischmesse 2018

Tischmesse 2018
Eröffnung durch Roland Strehl
Blick in die Jahnhalle

Die 8. Auflage der Stockacher Tischmesse fand am Sonntag, den 15.04.2018 von 10:30 – 17:00 Uhr in der Jahnhalle in Stockach statt.

Das Interesse an der Veranstaltung war groß - sowohl auf Seiten der Aussteller als auch auf Seiten der Besucher:

Mit 78 ausstellenden Betrieben aus Stockach sowie aus den Gemeinden Bodman–Ludwigshafen, Eigeltingen, Hohenfels, Mühlingen und Orsingen-Nenzingen gab es so viele Aussteller wie noch nie zuvor in der 16-jährigen Geschichte der Stockacher Tischmesse. Die Spanne reichte dabei vom Ein-Mann-Betrieb über lokale Einzelhändler und Handwerksbetriebe bis hin zu international tätigen mittelständischen Unternehmen. Eines hatten alle Aussteller gemeinsam: als Standfläche stand jeweils ein einheitlicher Tisch zur Präsentation von Waren und Dienstleistungen zur Verfügung, der individuell und ideenreich bestückt und ausgestaltet wurde.

Nach der feierlichen Eröffnung durch Bürgermeister-Stellvertreter Roland Strehl sowie mit Grußworten von Bundestagsabgeordneten Andreas Jung und von Mühlingens Bürgermeister Manfred Jüppner und musikalischer Umrahmung durch die "Brass Girls" von der Musikschule Stockach erlebte die Jahnhalle einen stetigen Besucherzulauf.

Über 2.000 Menschen nutzten die Möglichkeit, sich über Stockachs Gewerbe-Portfolio zu informieren und das Rahmenprogramm zur Veranstaltung zu nutzen. Neben deftiger Verpflegung bei Snacks oder Mittagstisch nutzten viele kleine Besucher die Angebote der Kinderbetreuung: Rolf Futterknecht alias "Mischter Toscana" verzauberte als Stelzenläufer, mit Ballonmodellage und zwei Zaubershows, während Samantha Utz einen gut ausgelasteten Kinderschminktisch betreute. Im Außenbereich sorgte dank besten Wetters die Stadtjugendpflege mit Kletterwand und Outdoorkicker für weitere Attraktionen.

Das Fazit der Veranstalter: eine gelungene, gut besuchte Tischmesse, die ihren Platz im Stockacher Veranstaltungskalender verdient hat.

Für weitere Eindrücke und Impressionen zur Tischmesse können Sie die Berichterstattung der Lokalpresse einsehen oder einen Blick in die Bildergalerie werfen.

Südkurier

Wochenblatt

Bildergalerie

 

übrigens: der Termin für die nächste Tischmesse steht auch bereits: Sonntag, 26. April 2020

 

 

 

Allgemeine Informationen zur Tischmesse

Wozu eine Tischmesse?
Die Idee und Zielsetzung dieser Veranstaltung ist den Betrieben in Stockach und der Verwaltungsgemeinschaft eine Plattform zu bieten, die es Ihnen auf einfache Art und Weise ermöglicht, ihre Produkte und Dienstleistungen anderen Betrieben aus der Umgebung und auch der Bevölkerung zu präsentieren. Jeder Teilnehmer erhält einen Hallentisch (mit den Maßen 0,70 m x 1,70 m), auf dem er sein Leistungspotential darstellen kann.

Wer kann teilnehmen?
Alle Betriebe aus Stockach und der Verwaltungsgemeinschaft, also Bodman-Ludwigshafen, Eigeltingen, Hohenfels, Mühlingen und Orsingen-Nenzingen. Mitmachen kann jeder, vom Ein-Mann-Betrieb bis zu den Unternehmen, die große Arbeitgeber im Verwaltungsraum Stockach darstellen.

Wann findet die nächste Tischmesse statt?
Die Tischmesse findet in der Regel alle zwei Jahre statt.

Zusätzliche Informationen für die Aussteller
Weitere Informationen erhalten Sie von Herrn Scholze unter +49 7771 802-114 oder über Anfragen per E-Mail an die Adresse wifoe(@)stockach.de.

Eröffnung 2016
Besuch Landtagsabgebordnete Wehinger 2016
Autor: Hirsch & Wölfl GmbH
Artikel vom 26.11.2015

Tischmesse 2009

Am Sonntag, den 26. April 2009 fand zum 4. Mal die Stockacher Tischmesse in der Jahnhalle statt. Bei freiem Eintritt kamen die die Besucher ebenso mit den Ausstellern ins Gespräch wie die Aussteller untereinander. Das Konzept der Tischmesse ist, dass die Firmen, egal ob groß oder klein, die gleichen Voraussetzungen haben sich zu präsentieren. Jedes Unternehmen erhält gegen einen geringen Unkostenbeitrag einen Tisch zur Präsentation, daher trägt die Veranstaltung auch die Bezeichnung „Tischmesse.“

Trotz wirtschaftlich eher trüben Aussichten konnte Bürgermeister Rainer Stolz wieder 70 Aussteller aus Stockach und der Verwaltungsgemeinschaft bei der alle zwei Jahre stattfindenden Tischmesse begrüßen. In seiner Ansprache hob er die Vorzüge dieser regionalen Präsentation hervor. Sie biete den Firmen einerseits die Möglichkeit, ihre Produkte zu zeigen; andererseits bekämen die Kunden die Möglichkeit, bei einer ganz geringen Hemmschwelle mit den Firmen ins Gespräch zu kommen. Der Bundestagsabgeordnete Andreas Jung (CDU) ging in seinem Grußwort auf die schwerste Wirtschaftskrise der Nachkriegsgeschichte ein, hob aber hervor: „Es braucht jetzt diejenigen, die sich engagieren und anpacken und neue Geschäftsideen verwirklichen.“ Zugleich betonte er die Bedeutung kleinerer Unternehmen für die Region, was leider oft in der Politik untergehe: „Zehn mal 1.000 Arbeitsplätze sind nicht wichtiger als 1.000 mal zehn Arbeitsplätze.“

Insbesondere kleineren Unternehmen will die Tischmesse eine gute Gelegenheit bieten, ihre Produkte zu präsentieren. Für Kunden und Firmen soll sie gerade in wirtschaftlich schwierigen Zeiten ein Schaufenster sein. Der Mühlinger Bürgermeister Manfred Jüppner freute sich, dass auch zahlreiche Firmen aus den umliegenden Gemeinden vor Ort waren und so die Vielfalt der Region unter Beweis stellten. Davon, dass diese Reden keine Sonntagsworte waren, konnte sich jeder Besucher an den Tischen überzeugen. Schnell kam man ins Gespräch. Es wurden Kontakte geknüpft. Vor allem kleinere Firmen sind von dem Konzept begeistert: „Es ist toll, dass hier jedes Unternehmen, ob groß oder klein, denselben Platz bekommt und dieselben Chancen hat“, lobte beispielsweise Martin König die Veranstaltung.

Für die Firmen geht es weniger darum, an der Tischmesse etwas zu verkaufen, als vielmehr darum präsent zu sein, um so dem einen oder anderen Besucher im Gedächtnis zu bleiben und dadurch möglicherweise später Verträge abzuschließen. Zugleich bot die Tischmesse auch eine Plattform für den talentierten Nachwuchs. So stellten Schüler des Berufsschulzentrums ihr Projekt „Kompass“ vor. Sie hatten einen Fahrdienst organisiert, mit dem man auch am Wochenende zu günstigen Buspreisen nach Stockach kommen konnte.

Nicht wegen des sonnigen Wetters am Messetag, sondern aufgrund ihrer Leistungsstärke sahen sich die Unternehmen in der Region trotz der derzeitigen wirtschaftlichen Entwicklung gut aufgestellt.

Programm

10.30 Eröffnung durch Bürgermeister Rainer Stolz

Oldtimer und Neuwagenschau auf dem Außengelände

Kinderbetreuung durch Stockacher Kindergärten. Im Rahmen der Kinderbetreuung:

von 11.00 bis 16.30 Uhr Kinderschminken

Mit Mittagstisch, kleinen Imbissen sowie Kaffee und Kuchen.

Folgende Aussteller waren mit dabei:

Dienstleister & Industrie

  • HERALEX IT-Beratung
  • Jürgen Beirer - Finanzberatung
  • Steuerberaterin Marianne Zimmermann
  • geopro GmbH - Beratende Ingenieure und Geologen
  • EWO Immobilien Reuther - Zeichenbüro Martin Bosch
  • CDS Kopierzentrale
  • Vollmer Kommunikationsdesign Werbeagentur
  • Sparkasse Stockach
  • bcts birmele consulting training service
  • Fecht Omnibusbetrieb e.K.
  • Galerie für Klaviere und Flügel - Roland Kuhnert
  • Volksbank Stockach
  • planzwo-horn - intelligente architektur
  • Bodensee-Software
  • Casa Reha Seniorenpflegeheim
  • Sozialstation St. Elisabeth e.V.
  • Markident GmbH
  • Mittelstands- und Wirtschaftsvereinigung der CDU/CSU
  • Stadtwerke Stockach GmbH
  • Otlinghaus Fotodesign

Handwerk & Bauen

  • Josef Schilling
  • Bacher Edelstahlverarbeitung GmbH
  • Schreinerei Bruggner
  • Raumausstattung König
  • G. Wurst Fensterbau GmbH
  • Wildmann Heizung und Sanitär
  • Gunektra GmbH
  • Paul Saum Garten- und Landschaftsbau
  • Albert Lutz Schreinerei
  • Bagger und Stein Riegger
  • Ofen-Joos
  • Steinhandwerk Johannes Neitsch
  • Duelli Insektenschutz
  • Saunafachhandel Dieter Merkle
  • Mannl Bedachungen
  • Malermeister Simon Kaupert
  • Böhm & Erbis GdbR
  • STREHL - BAUSTATIK - STOCKACH
  • Ewersbach Anlagenbau

Gesundheit, Handel & Genuss

  • Fitness-Club Fit4life GmbHJ
  • uwelier Metterhauser
  • Spielwaren Heinrich Jäger
  • Mariannes Nähstube
  • Bäckerei-Konditorei Sernatinger
  • Pierre Lang Schmuck - Keller-Tuchscherer
  • Channoine Cosmetics - Reinl
  • Das Ohr - Hörgeräte und mehr
  • JEMAKO International GmbH
  • Tupperware Mauritz
  • Handelsvertretung Wiebke Günther
  • Feines vom Hegau
  • Goldschmiede im Gelben Haus
  • Brillen - Studio
  • Rosegarden - Alles selbst gemacht
  • Madachhof - Familie Stäbler
  • Alfred Wassmer Obstbau
  • Vertriebsstelle Axel Springer AGdo & be TRAINING GmbH
  • Kreativberaterin Angelika Muischewski
  • Jeans-Direktvertrieb Bahl
  • Goldschmiedin Michaela Bischoff
  • Parfümerie Trinkner

Auf dem Außengelände:

  • Autohaus Happle & MessmerMercedes; Stockach
  • Autohaus Martin; Opel; Stockach

Weitere Informationen

Ihr Ansprechpartner

Sebastian Scholze
+49 7771 802-114
+49 7771 802-220
wifoe(@)stockach.de