Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.

Verwaltungsfachangestellte/r

Voraussetzung

  • mindestens ein sehr guter Hauptschulabschluss
  • vorteilhaft: Abschluss der 10. Klasse einer Realschule, der eines Gymnasiums, Hauptschulabschluss mit anschließender zweijähriger Wirtschaftsschule oder Abschluss der Werkrealschule
  • gerne auch Abschluss des Berufskollegs I

Ausbildungsverlauf

Beginn: 1. September
Dauer: 2 ½ bzw. 3 Jahre

praktische Ausbildung
Während der ersten 2 bzw. 2 ½ Jahre werden Sie von den MitarbeiterInnen in den verschiedenen Ämtern unserer Verwaltung ausgebildet. Durch die praktische Mitarbeit in den diversen Aufgabengebieten erhalten Sie Einblick in die Verwaltungsabläufe und erlernen den praktischen Umgang mit Gesetzen und anderen Rechtsvorschriften.

theoretische Ausbildung
Die theoretische Ausbildung erfolgt in Form von Blockunterricht an einer kaufmännischen Berufsschule (Konstanz) während der ersten beiden Ausbildungsjahre mit anschließender Schulabschlussprüfung und Zwischenprüfung des Regierungspräsidiums in den Bereichen Ausbildungsbetrieb, Arbeitsorganisation und bürowirtschaftliche Abläufe; Haushaltswesen und Beschaffung; Wirtschafts- und Sozialkunde. Die theoretische Ausbildung beinhaltet nicht nur verwaltungsspezifische Fächer. Es werden Ihnen auch  Grundkenntnisse z. B. in Buchführung sowie in Allgemeiner Wirtschaftslehre vermittelt.

Abschlusslehrgang
An einer Gemeindeverwaltungsschule in Villingen bzw. Konstanz werden Sie ca. 3 Monate auf die Abschlussprüfung vorbereitet. Der Unterricht beinhaltet u. a. Fächer wie Staatsrecht, Allgemeines und Besonderes Verwaltungsrecht, Kommunalrecht, Sozialhilferecht, Abgaben-recht, Personalwesen, Kommunales Finanzwesen, Betriebswirtschaftslehre und Privatrecht (BGB).

Vergütungen
920 € bis 1.000 € (je nach Ausbildungsjahr)

Sonstige Leistungen

  • jährliche Sonderzuwendung (Weihnachtsgeld)
  • Erholungsurlaub von 29 Tagen

Nach der Ausbildung

Mögliche Arbeitsstellen
Mit Bestehen der Abschlussprüfung endet das Ausbildungsverhältnis automatisch. Eine Übernahmegarantie besteht nicht. Sie müssen sich selbst um eine Anstellung als Angestellte/r bei einer Gemeinde- oder Stadtverwaltung, beim Landratsamt oder bei einer sonstigen Behörde bemühen. Einsatzmöglichkeiten gibt es z.B. in einem Sekretariat oder als Sachbearbeiter/in in den Bereichen Soziales, Umweltschutz, Finanzwesen, Ordnungswesen, Jugendarbeit, Bauwesen, Kultur.

Verdienstmöglichkeit
Einstieg z. B. TVöD Entgeltgruppe 6 ca. 2.600,- EUR brutto

Aufstiegsmöglichkeiten
Es besteht die Möglichkeit, durch Stellenwechsel den Tätigkeitsbereich und somit evtl. den Verdienst zu verändern.

Weiterbildungsmöglichkeiten
Bei großer Flexibilität und guten Leistungen sind Aufstiegs- sowie Weiterbildungsmöglichkeiten gegeben.

Bewerbung

Inhalt der Bewerbung

  • Bewerbungsschreiben
  • Lichtbild aus neuester Zeit
  • Lebenslauf
  • Zeugnisse

Bewerbungsschluss: 15. Oktober für den Ausbildungsbeginn im Folgejahr

Weitere Informationen

Kontakt Ausbildung

Stadt Stockach
Adenauerstraße 4
78333 Stockach
+49 7771 802-160
+49 7771 802-278
ausbildung(@)stockach.de

Ausbildungsleiter: Thorsten Keller

Berufsinfos