Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.

Neuigkeiten aus Stockach

Autor: Stadtbücherei Stockach
Artikel vom 15.12.2022

Neue Termine Schmöker & Schmaus in der Stadtbücherei

Kulinarische Lesungen

Unsere kulinarischen Autorenlesungen gehen in die zweite Runde. Nach drei regionalen Krimilesungen im Herbst 2022 stehen im Frühjahr 2023 Romanbiografien über starke Frauen im Mittelpunkt:  Queen Elizabeth II, die Teddy-Pionierin Margarethe Steiff und die Literatin Ingeborg Bachmann. In Zusammenarbeit mit der vhs Landkreis ­Konstanz e.V.  haben wir die Überlinger Autorin Eva-Maria Bast, Maren Gottschalk aus NRW und Dr. Bettina Storks aus Bodman-Ludwigshafen eingeladen. Nach einem Glas Begrüßungssekt erleben Sie Autorinnen live, die nicht nur aus ihren  Büchern lesen, sondern auch Einblick ins Schriftstellerleben geben und gern mit dem Publikum ins Gespräch kommen. In der Pause runden ein Getränk und zum Thema passende Häppchen einen ­unterhaltsamen Abend ab. 

Freuen Sie sich auf eine kleine Auszeit vom Alltag in unserer Stadtbücherei. Karten gibt es online hier.

Gefördert vom Deutschen Literaturfons im Programm "Neustart Kultur".

 

30.01.23 19 Uhr Eva-Maria Bast „Die Queen“, 9 € inkl. Bewirtung, Ort: Stadtbücherei Stockach

Eva-Maria Bast ist Journalistin, Leiterin der Bast Medien GmbH und Autorin von mehreren Sachbüchern, Krimis und zeitgeschichtlichen Romanen. Für ihre Arbeiten erhielt sie diverse Auszeichnungen. Seit einigen Jahren schreibt sie sehr erfolgreich historische Familiensagas und eroberte schon mehrfach die SPIEGEL-Bestsellerliste 

Zum Buch: Ein Blick hinter die Kulissen des britischen Königshauses, in ein Leben zwischen Pflicht und Berufung – die frühen, prägenden Erwachsenenjahre von Queen Elizabeth II. auf ihrem Weg zum Thron. Als die junge Elizabeth 1938 dem charmanten Prinzen Philip von Griechenland begegnet, weiß die künftige Thronfolgerin: Dieser Mann soll an ihrer Seite sein! Doch ihre Familie ist gegen die Verbindung mit dem mittellosen Adeligen. Elizabeth steht dennoch zu ihm und zeigt bereits hier ihren Charakter; sie ist willensstark, aufrichtig und bescheiden. Gemeinsam stellt sich das Paar der größten Aufgabe Elizabeths, der Vorbereitung auf die Rolle als Königin.

 

08.03.22 19 Uhr, Maren Gottschalk mit "Fräulein Steiff", 9 € inkl. Bewirtung, Ort: Stadtbücherei Stockach

Maren Gottschalk ist Autorin, Journalistin, Historikerin. Als Autorin widmet sie sich zum Großteil Biografien berühmter Persönlichkeiten wie Sophie Scholl, Frida Kahlo, oder Astrid Lindgren. Als Journalistin schreibt sie für das Radio und als Historikerin achtet sie darauf, dass ihre Texte historisch korrekt und auf dem neuesten Stand sind.

Zum Buch: Margarete Steiff (1847-1909) ist bis heute eine der
erfolgreichsten Unternehmerinnen der deutschen Geschichte. Diese Romanbiografie erzählt vom beeindruckenden Leben der Spielzeugpionierin, deren berühmter Teddy-Bär 2022 den 120. Geburtstag feierte. Mit Rückblicken auf Kindheit und Jugend wird nicht nur die Erfolgsgeschichte von Margarete Steiff und ihrer Spielwarenfabrik nachgezeichnet sondern vor allem gezeigt, wie eine Frau sich nicht mit den Möglichkeiten abfindet, die man ihr im 19. Jahrhundert zubilligte. Und die mit Fantasie, unternehmerischem Geschick und der Bereitschaft zum Risiko selbstbewusst ihren eigenen Weg geht.

24.04.23 19 Uhr Bettina Storks mit "Die Poesie der Liebe", 9 € inkl. Bewirtung, Ort: Stadtbücherei Stockach

Bettina Storks ist promovierte Literaturwissenschaftlerin und Autorin. Sie war viele Jahre als Redakteurin tätig, bevor sie ihr erstes Buch veröffentlichte. Die Leidenschaft für Familiengeheimnisse und die Faszination für die deutsch-französische Geschichte vereint sie immer wieder in ihren vielschichtigen Romanen. 

Zum Buch: Paris, 1958: Als der Schweizer Dramatiker Max Frisch dem glamourösen Literaturstar Ingeborg Bachmann begegnet, ist es für ihn Liebe auf den ersten Blick. Auch sie verliebt sich, doch anders als Max, der bodenständige Genussmensch, ringt die sensible Ingeborg im Schreiben – wie im Leben – um jedes Wort. Und sie hat die Trennung von ihrem Geliebten Paul Celan noch nicht überwunden, was die Beziehung schon bald auf die Probe stellt. Doch Ingeborg kann nur eine Liebe leben, in der sie ihre Freiheit nicht preisgeben muss … Ein bewegender und  hervorragend recherchierter Roman über die Liebe zweier Ikonen der Literatur.