Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.

Top-Aktuell

Autor: Stadtmuseum Stockach
Artikel vom 22.04.2020

Sonderausstellung „Achtung Hochspannung „Experimente, Geschichten und Entdeckungen rund um den Strom“

Ab sofort dreht sich im Stadtmuseum Stockach alles rund um das Thema Strom. Seit 14. Juli bis 14. November können Kinder und Erwachsene die Elektrizität erforschen und an zahlreichen Experimentierstationen selbst Hand anlegen. Funkenschlagenden Elektrisiermaschinen und Magneten laden zum Experimentieren ein, Morseapparate und eine Plasmakugel vermitteln Wissen und bringen Spaß. Auf unserem Fahrrad-Generator kann jeder mit eigener Kraft Strom erzeugen. „Achtung Hochspannung“ vermittelt auf spielerische Weise, was Elektrizität ist und wie Strom erzeugt wird. Natürlich funktionieren alle Experimente mit Schwachstrom und sind entsprechend unbedenklich.

Die Ausstellung klärt die alte Frage, wie der Strom eigentlich in die Steckdose kommt. So lässt sich anhand von vielfältigen Exponaten die Infrastruktur rund um Stromproduktion und -verteilung bestaunen. Kuriositäten aus dem Fundus der Stockacher Stadtwerke erzählen von Kabelbränden und Leitungsschäden und machen so die gefährlichen Aspekte der Stromversorgung deutlich.

Ein Gang durch die Ausstellung ist ein Spaziergang durch die Geschichte der letzten 100 Jahre. Denn am 8. Juli 1920 feierten die Stockacher die Ankunft der Elektrizität in ihrer Stadt mit Böllerschüssen. Doch wie veränderte sich durch den Strom das alltägliche Leben? Die Ausstellung zeigt unterschiedlichste elektrische Geräte und ihre nichtelektrischen Vorgänger. So können die Besucherinnen und Besucher erleben, wie die elektrische Geräte das alltägliche Leben veränderten, aber auch welche rasante Entwicklung einzelne Geräte wie Fernseher und Computer durchliefen. Ganz zum Schluss wird der Blick in die Zukunft gerichtet: Wie wird sich die Stromproduktion und -nutzung in den nächsten Jahrzehnten verändern … und welche Rolle spielt dabei der Klimawandel?

Die Ausstellung „Achtung Hochspannung“ verbindet Wissen rund um Physik und Technik mit dem Spaß am Experimentieren und zeigt wie der technische Fortschritt unsere Welt und unseren Alltag im letzten Jahrhundert verändert hat und noch verändern wird. Experimentierstationen, ein Quiz, vielfältige Exponate und sogar die Möglichkeit ein Computerspiel aus den 80er-Jahren auszuprobieren, machen die Ausstellung zu einem Erlebnis für Jung und Alt.

Weitere Informationen

Kontakt Rathaus

Haus- und Postanschrift
Stadt Stockach
Adenauerstraße 4
78333 Stockach

+49 7771 802-0

+49 7771 802-8000
post(@)stockach.de

Kontakt Kulturzentrum "Altes Forstamt"

Kulturzentrum "Altes Forstamt"
Stadtbücherei, Stadtmuseum, Tourist-Information
Salmannsweilerstraße 1
78333 Stockach
+49 7771 802-300
+49 7771 802-311
tourist-info@stockach.de