Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.

Veranstaltungen

Vortrag: Dr. Fredy Meyer Die Grafen von Nellenburg: vom hohen bis zum späten Mittelalter

Vortrag: Dr. Fredy Meyer Die Grafen von Nellenburg: vom hohen bis zum späten Mittelalter
24.11.2022
19:00 Uhr
Adresse der Veranstaltung:
Kulturzentrum Altes Forstamt
Salmannsweilerstraße 1
78333 Stockach
Beschreibung der Veranstaltung:

Zum 50-jährigen Jubiläum der vhs in Stockach

Vortrag: Dr. Fredy Meyer

Die Grafen von Nellenburg: vom hohen bis zum späten Mittelalter

Einführung: Bürgermeister Rainer Stolz  

 

Die Grafen von Nellenburg zählen zu den vornehmsten und bedeutendsten Adelsgeschlechtern des deutschen Südwestens. Orientiert man sich an ihren ältesten Vorfahren im 9. Jahrhundert und dem letzten männlichen Nachkommen der Adelsfamilie, Graf Christoph Ladislaus von Nellenburg, der 1591 als Straßburger Domherr verstarb, so umfasst ihre Geschichte einen Zeitraum von nahezu sieben Jahrhunderten. Schwerpunkt des Vortrags wird nach einem genealogischen Überblick die Gründung Stockachs unter Graf Manegold II. von Veringen-Nellenburg (1253-1293) und die Belagerung der Nellenburg durch Herzog Albrecht II. von Österreich im Jahre 1292 sein. Dieses Ereignis wird in der historischen Forschung zwar schon lange zitiert, nicht bekannt ist jedoch, dass das Ereignis in der mittelhochdeutschen Reimchronik des Ottokar aus der Gaal vom Anfang des 14. Jahrhunderts große Beachtung gefunden hat. Die Chronik enthält eine ausführliche Darstellung des gesamten Ablaufs der Belagerung, eine detaillierte Beschreibung der angewandten Kriegstechnik und eine Aufzählung der Belagerungsmaschinen, mit denen die Burganlage innerhalb von 14 Tagen zerstört und erobert worden ist.

Eintritt frei.

Bild: König Sigismund belehnt Graf Eberhard IV. von Nellenburg am 22. Mai 1417 in der großen Stube des Augustiner-Eremitenklosters mit der Landgrafschaft im Hegau und in Madach. Es ist der Dank für loyale Dienste nicht zuletzt während des Konstanzer Konzils. | Bild: Repro: Fredy Meyer