Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.

Neuigkeiten

Artikel vom 28.02.2022

Ukraine - Hilfsaktionen der Stadt

Montag, 28. Februar 2022:

Stadt Stockach bereitet die Aufnahme von Flüchtlingen vor

Rund 300 Menschen haben sich am vergangenen Samstagabend zu einer kurzfristig anberaumten Solidaritätsveranstaltung für das ukrainische Volk zusammengefunden.

Zahlreiche und vielfältige Hilfsangebote sind seither bei der Stadtverwaltung eingegangen, insbesondere auch Angebote für Geldspenden. Nach Ansicht der Stadt sollten im Moment die Transporte von Hilfsgütern ins Kriegsgebiet den bundesweit tätigen Hilfsorganisationen überlassen werden. Geldspenden erzielen deshalb im Moment die größte Wirkung, wenn sie an die national bekannten Spendenstellen fließen.

Seit heute bereitet sich die Stadt Stockach aber auf die Aufnahme von Flüchtlingen aus der Ukraine vor. Hierzu wird die Nutzung diverses Liegenschaften geprüft, unter anderem das alte Gesundheitsamt. Bürgermeister Rainer Stolz: „Wenn die ersten Flüchtlinge nach Deutschland und nach Baden-Württemberg kommen, wollen wir parat stehen und Menschen Aufnahme bieten können“. Sobald vor Ort Geld-, oder Sachspenden benötigt werden, wird die Stadt dies kommunizieren und ein Spendenkonto einrichten.

Es werden wohl die rechtlichen Rahmenbedingungen geschaffen, dass Menschen aus der Ukraine bis zu 24 Monate visafreien Aufenthalt in den Staaten der europäischen Union erhalten. Erste Bürgerinnen und Bürger haben sich bereits gemeldet und Wohnraum für Flüchtlinge angeboten. Weitere Angebote für Wohnraum nimmt die Stadt gerne entgegen.

Für die Hilfsaktionen der Stadt wurden zentrale Kontaktdaten eingerichtet:

Telefon (07771) 802-355, E-Mail: ukraine@stockach.de.