Stockach (Druckversion)

"Mit dem Biber durch drei Ländle"

Die Biberbahn fährt auf einer längst in Vergessenheit geratenen Bahnstrecke im Bodenseeumland der sogenannten Ablachtalbahn. Diese historische Bahnstrecke wurde reaktiviert und es fahren wieder Personenzüge darauf! 

Von Stockach aus können Urlauber mit der Gästekarte BODENSEECARD WEST den Zug in beide Richtungen kostenlos nutzen.

Einige Sonderveranstaltungen rund um die Biberbahn werden angeboten. Dazu zählen Eselwanderungen ebenso wie Erlebniswanderungen auf den Spuren des Bibers, aber auch Führungen die das Thema Ablachtalbahn näher bringen. Ergänzend dazu gibt es auch einige Sonderführungen in und um Meßkirch.

Fahren Sie mit der Biberbahn von Mai  bis Oktober 2022 auf bequeme Art und Weise von Radolfzell bis nach Mengen. Die Biberbahn fährt an Sonn- und Feiertagen. Zahlreiche Freizeitipps und Attraktionen erreichen Sie mit der Biberbahn.

So können Sie mit einer Fahrt in der Biberbahn zu vielen verschiedenen Ausflugzielen gelangen:

 

 - Campus Galli: Karolingische Klosterstadt

- Krauchenwieser Küste

- Keltenmuseum Heuneburg

- Erlebniswanderungen für Groß und Klein

- Sauldorfer Seenplatte

- Donautal

Schloss Meßkirch

- Stadtmuseum Stockach (mit tagesaktuellem Fahrticket 1€ Rabatt auf Ausstellung)


Die Biberbahn fährt von Radolfzell über Stockach, Meßkirch und Krauchenwies nach Mengen, heute einfach durch einen Teil Baden-Württembergs. Das war aber nicht immer so. Am 02. September 1859 beschließt eine grenzüberschreitende Gruppe von Abgeordneten aus den drei damals noch eigenständigen Staaten  Baden, Württemberg und Hohenzollern, sich für den Bau einer Eisenbahnlinie zwischen Ulm, dem Bodensee und dem Schwarzwald einzusetzen. Und so wird von 1865 bis 1873 die Bahnlinie gebaut. Im Jahr 1952 wird in einem Volksentscheid das Bundesland Baden-Württemberg aus der Taufe gehoben, die Spuren der drei „Ländle“ sind aber bis heute überall gegenwärtig.

Ab 1969 wird der Bahnverkehr etappenweise stillgelegt. Seit 2021 fährt sie nun wieder als Biberbahn auf der alten Trasse. Der Biber ist dabei ihr ständiger Begleiter. Feuchtgebiete, wie die Sauldorfer oder Krauchenwieser Baggerseen, bieten einen idealen Lebensraum für die geschützten Tiere. Bei der Fahrt durch das Tal der Ablach zeigen sich im Fluss die Bauten der fleißigen Arbeiter.

Besuchen Sie die Webseite der Biberbahn um weitere Informationen zum Angebot zu erhalten: biberbahn.de

http://www.stockach.de//tourismus-kultur/de/freizeit-uebernachten/aktiv-in-und-um-stockach/biberbahn