Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.

Das Stadtmuseum

–MOMENTAN GESCHLOSSEN– Das Stadtmuseum: Wir stellen uns vor

Klein aber fein – das ist das Stadtmuseum Stockach in der historischen Stockacher Oberstadt. In den beiden Dachgeschossen des "Alten Forstamts", einem historischen Bauwerk von 1706, können Sie zwischen den imposanten Dachbalken Geschichte erleben, die Zizenhausener Terrakotten bestaunen und Kunst entdecken! An Multimediastationen werden die Verhandlungen des bekannten Stockacher Narrengerichts in Videos lebendig.

Weitere Informationen zu unseren Dauer- und Wechselausstellungen finden Sie auf dieser Homepage oder in unserem Flyer (PDF, 7MB). Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Bestaunen Sie ausgewählte Exponate auf der Plattform Museum Digital.

Vergangene Sonderausstellung: Joan Miró – Magie der Zeichen l 13.05. - 13.11.2022

In den Bildern von Joan Miró gibt es immer etwas zu entdecken. Nur was genau, das liegt im Auge des Betrachters. Mirós magische Welten sind Heimat für Menschen und Tiere, aber auch für Fantasiegestalten und kuriose Formen.

Miró entwickelte über Jahrzehnte hinweg seinen ganz eigenen, unverkennbaren Stil: Wiederkehrende Symbolen und Zeichen strukturieren seine vom Spiel der Farben und Formen geprägten Werke.

 

Die Ausstellung im Stadtmuseum Stockach hat von 13.05.-13.11.2022 mehr als 80 Lithografien und Radierungen, Zeichnungen und Wandteppiche gezeigt. Ein besonderer Schwerpunkt der Ausstellung lag auf dem Verhältnis zur Literatur und den von Miró verwendeten magischen Zeichen. Wer gerne selbst kreativ wurde, konnte sich mithilfe von unseren Objektkisten und einer Kreativwand an Mirós Kunst und seine Arbeitsweise annähern.

Dauerausstellungen „Zizenhausener Terrakotten“ (derzeit geschlossen, Vitrine im EG mit ausgewählten Stücken geöffnet)

Ein Höhepunkt des Stadtmuseums sind die faszinierenden  „Zizenhausener Terrakotten“. Die Tonfiguren wurden seit 1799 von Anton Sohn (1769-1841 ) und seinen Nachfahren im Ortsteil Zizenhausen angefertigt und europaweit verkauft. 2003 übernahm die Stadt Stockach das beeindruckende Erbe der Künstlerfamilie. In der Ausstellung ist ein Teil der über 700 Terrakotten und 1400 Prägeformen (Model) zu sehen. Mit Hilfe dieser Model konnten die farbenfreudigen Terrakotten bis ins frühe 20. Jahrhundert von den Nachfahren des eigentlichen Bildschöpfers vervielfältig werden.

Unter den ausgestellten Terrakotten finden sich eine Replik des Basler Totentanzes, bissige Karikaturen aus Deutschland und Frankreich, religiöse Szenen, ein Orchester, die Schweizer Kantonstrachten und vieles mehr (mehr über die Motive). Die Figuren beeindrucken durch ihre präzise Ausführung und geben einen Einblick in das Weltbild der Biedermeierzeit. Lassen Sie sich von den fantasievollen und verspielten Motiven begeistern und entdecken Sie allerlei Wissenswertes zur Herstellung und europaweiten Vermarktung der Terrakotten!