Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.

Aktuelle Beteiligungsverfahren

Bebauungsplan Goethestraße - 1. Änderung

Öffentliche Bekanntmachung

Bebauungsplan und örtliche Bauvorschriften „Goethestraße – 1. Änderung“ Gemarkung Stockach, im beschleunigten Verfahren gemäß § 13a BauGB;

hier: öffentliche Auslegung

Der Gemeinderat der Stadt Stockach hat die Änderung des oben genannten Bebauungsplanes mit örtlichen Bauvorschriften in öffentlicher Sitzung am 15.09.2021 beschlossen.

Am 16.02.2022 wurde ebenfalls in öffentlicher Sitzung der Entwurf gebilligt, mit der Maßgabe, den bisherigen Stellplatzschlüssel beizubehalten, und es wurde die öffentliche Auslegung nach entsprechender Anpassung der Entwurfsunterlagen zum Bebauungsplan beschlossen.

Der Planbereich ergibt sich aus dem mit abgedruckten Plan.

Der Bebauungsplan wird im beschleunigten Verfahren gemäß § 13a des Baugesetzbuches (BauGB) ohne Durchführung einer Umweltprüfung gemäß § 2 Abs. 4 BauGB geändert.

Mit der Änderung sollen auf dem sogenannten „Telekom-Areal“ und dem westlich daran angrenzenden Parkplatz neue Nutzungen ermöglicht werden. Hochbauplanungen haben sich zwischenzeitlich konkretisiert und geringfügig verändert.

Der Entwurf der 1. Änderung des Bebauungsplanes mit örtlichen Bauvorschriften wird mit Begründungen und Planzeichnung gemäß § 3 Abs. 2 BauGB vom 14.03.2022 bis einschließlich 20.04.2022 im Rathaus Stockach, Stadtbauamt, 1. OG, Adenauerstraße 4, 78333 Stockach während der üblichen Dienststunden öffentlich ausgelegt.

Die Öffentlichkeit kann sich in diesem Zeitraum über die Ziele und Zwecke der Planung sowie über die wesentlichen Auswirkungen der Planung informieren und innerhalb der Auslegungsfrist schriftlich, auch per E-Mail, oder mündlich zur Niederschrift bei der Stadtverwaltung Stockach, Adenauerstraße 4, 78333 Stockach äußern.

Es wird darauf hingewiesen, dass nicht während der Auslegungsfrist abgegebene Stellungsnahmen bei der Beschlussfassung über die Änderung des Bebauungsplanes mit örtlichen Bauvorschriften unberücksichtigt bleiben können.

Bitte beachten Sie die aktuell geltenden Corona-Vorschriften bzgl. des Zuganges zum Rathausgebäude. Sollte das Rathaus aufgrund von Maßnahmen im Zusammenhang mit COVID-19 geschlossen bleiben, können die Unterlagen nach vorheriger telefonischer Kontaktaufnahme eingesehen werden. Zur stets möglichen Terminabsprache melden Sie sich bitte unter einer der folgenden Telefonnummern:

07771-802147 bzw. 07771-8020.

Parallel zur Auslegung findet die Einholung der Stellungnahmen der Behörden und sonstiger Träger öffentlicher Belange gemäß § 4 Abs. 2 BauGB statt.

Der Inhalt der öffentlichen Bekanntmachung und die auszulegenden Unterlagen können auch auf der Homepage der Stadt Stockach www.stockach.de/Bürger & Verwaltung/ Bauen & Wohnen/ Bebauungspläne/aktuelle Beteiligungsverfahren oder im zentralen Internetportal des Landes Baden-Württemberg www.uvp-verbund.de/kartendienste eingesehen werden.

Im Zusammenhang mit dem Datenschutz wird darauf hingewiesen, dass es sich um ein öffentliches Verfahren handelt und daher dazu eingehende Stellungnahmen grundsätzlich in öffentlichen Sitzungen (grundsätzlich Fachausschuss und Gemeinderat) beraten und entschieden werden, sofern sich nicht aus der Art der Einwände oder der betroffenen Personen ausdrückliche oder offensichtliche Einschränkungen ergeben. Die Stellungnahmen werden grundsätzlich anonym behandelt.

Stockach, den 22.02.2022

Stolz

Bürgermeister

die Öffentliche Bekanntmachung (PDF, 123 KB)

Örtliche Bauvorschriften (PDF, 1 MB)

Planungsrechtliche Festsetzungen (PDF, 4 MB)

Begründungen (PDF, 7 MB)

Zeichnerischer Teil (PDF, 2 MB)

     

14. Änderung des Flächennutzungsplanes der Verwaltungsgemeinschaft Stockach, Liggersdorf

Öffentliche Bekanntmachung

14. Änderung des Flächennutzungsplanes der Verwaltungsgemeinschaft Stockach

Gemeinde Hohenfels: Flächentausch zugunsten „Röschberg-Süd“, Gemarkung Liggersdorf;

Ausweisung einer Wohnbaufläche „Röschberg-Süd,“ Gemarkung Liggersdorf; Herausnahme Wohnbaufläche „Steinbühl“, Gemarkung Deutwang und teilweise Herausnahme Wohnbaufläche „Rosenwiesen“, Gemarkung Mindersdorf

hier: Auslegungsbeschluss, frühzeitige Anhörung gem. § 3 Abs. 1 BauGB

Der Gemeinsame Ausschuss der Verwaltungsgemeinschaft Stockach hat in öffentlicher Sitzung am 10.05.2021 den Aufstellungsbeschluss zum Flächentausch zugunsten „Röschberg-Süd“, Gemarkung Liggersdorf, Gemeinde Hohenfels gefasst.

Die Gemeinde Hohenfels möchte den Bebauungsplan „Röschberg-Süd“ aufstellen und dieser soll sich teilweise auf Flächen erstrecken, welche im geltenden Flächennutzungsplan noch nicht als Wohnbauflächen ausgewiesen sind.

Deshalb soll ein Flächentausch (Wohnbauflächen) in die Wege geleitet werden. Zugunsten des Grundstücks mit der Flst.-Nr. 211/2 der Gemarkung Liggersdorf, sollen Teilflächen der beiden Grundstücke, Flst.-Nr. 157/13 der Gemarkung Deutwang und Flst.-Nr. 191/36 der Gemarkung Mindersdorf als Wohnbauflächen aufgegeben werden.

In der Sitzung am 10.05.2021 wurde vom Gemeinsamen Ausschuss ebenfalls die Durchführung der frühzeitigen Öffentlichkeitsbeteiligung und der Anhörung der Behörden und Träger öffentlicher Belange beschlossen.

Der Planungsbereich sowie die zum Flächentausch vorgesehenen Wohnbauflächen ergeben sich aus den mit abgedruckten Lageplänen.

Der Entwurf der 14. Änderung des Flächennutzungsplanes einschließlich Begründung und Umweltbericht liegt in der Zeit vom 01.02.2022 bis einschließlich 09.03.2022 in den Rathäusern der Verwaltungsgemeinschaft Stockach

 

Rathaus Stockach, Stadtbauamt                                         Rathaus Eigeltingen

Adenauer Str. 4                                                                    Krumme Straße 1

78333 Stockach                                                                   78253 Eigeltingen

Tel. 07771 802-145                                                               Tel. 07774 9322-0

i.steinmann@stockach.de                                                    gemeinde@eigeltingen.de                                                                                                    

Rathaus Mühlingen                                                               Rathaus Bodman-Ludwigshafen

Im Göhren 2                                                                         Hafenstraße 5   

78357 Mühlingen                                                                 78351 Bodman-Ludwigshafen

Tel. 07775 9303-0                                                                Tel. 07773 9300-0 

rathaus@muehlingen.de                                                     info@bodman-ludwigshafen.de

 

Rathaus Hohenfels                                                                Rathaus Orsingen-Nenzingen

Hauptstr. 30                                                                          Nenzingen, Stockacher Str. 2

78355 Hohenfels                                                                  78359 Orsingen-Nenzingen

Tel. 07557 9206-0                                                                Tel. 07771 9341-0

gemeinde@hohenfels.de                                                     gemeinde@orsingen- nenzingen.de

 

während der üblichen Dienststunden öffentlich aus.

Während dieser Zeit hat jeder die Möglichkeit, sich über die Ziele der Änderung des Flächennutzungsplanes zu informieren und Stellung zu nehmen.

Da das jeweilige Rathaus aufgrund aktueller Maßnahmen gegen die Ausbreitung des Coronavirus grundsätzlich eigenständig den Zugang zum Gebäude regelt, können die Unterlagen in Absprache mit den jeweiligen Stadt-/Gemeindeverwaltungen eingesehen werden. Es können die Offenlagen auch nach dem Planungssicherstellungsgesetz gemacht werden, d. h. vorrangig online und nur ergänzend durch Aushang. Auf die unten aufgeführte Internetadresse wird verwiesen. Zur Türöffnung bzw. Absprache melden Sie sich bitte unter den oben genannten Telefonnummern der Stadtverwaltung bzw. Gemeindeverwaltungen.

Parallel zur Auslegung findet die frühzeitige Beteiligung der Behörden und sonstiger Träger öffentlicher Belange statt.

Stellungnahmen zur geplanten 14. Änderung des Flächennutzungsplanes können während der Auslegungsfrist schriftlich, auch per E-Mail, oder mündlich zur Niederschrift bei den oben genannten Stellen der Auslegung abgegeben werden.

Der Inhalt der öffentlichen Bekanntmachung und die auszulegenden Unterlagen können auch auf der Homepage der Stadt Stockach www.stockach.de/Bürger und Verwaltung/ Bauen und Wohnen/ Bebauungspläne/aktuelle Beteiligungsverfahren oder im zentralen Internetportal des Landes www.uvp-verbund.de/Kartendienste eingesehen werden.

Im Zusammenhang mit dem Datenschutz wird darauf hingewiesen, dass es sich um ein öffentliches Verfahren handelt und daher dazu eingehende Stellungnahmen grundsätzlich in öffentlichen Sitzungen beraten und entschieden werden. Die Stellungnahmen werden grundsätzlich anonym behandelt.

Stockach, den 12.01.2022

Stolz, Bürgermeister

Öffentliche Bekanntmachung (PDF-Datei, 300KB)

14. Änderung des Flächennutzungsplanes; Flächentausch zugunsten "Röschberg-Süd", Gemarkung Liggersdorf, Gemeinde Hohenfels (PDF-Datei, 4 MB, nicht barrierefrei)

Umweltbericht zur 14. Teiländerung des Flächennutzungsplanes (PDF-Datei, 4 MB, nicht barrierefrei)

 

15. Änderung des Flächennutzungsplanes der Verwaltungsgemeinschaft Stockach, Gemarkung Ludwigshafen

Gemeinde Bodman-Ludwigshafen: Sonderbaufläche Tourismus „Sonnenbühl“, Gemarkung Ludwigshafen;

hier: öffentliche Auslegung gem. § 3 Abs. 2 BauGB

Der Gemeinsame Ausschuss der Verwaltungsgemeinschaft Stockach hat in öffentlicher Sitzung am 28.11.2018 den Aufstellungsbeschluss zur Teilsektoralen Fortschreibung des Flächennutzungsplanes für Gewerbe-, Industrie- und Sonderbauflächen gefasst. In diesem Verfahren war die Sonderbaufläche Tourismus „Sonnenbühl“ mit enthalten. In öffentlicher Sitzung am 26.11.2019 hat der Gemeinsame Ausschuss sodann den Vorentwurf der teilsektoralen Fortschreibung gebilligt und der frühzeitigen Beteiligung der Öffentlichkeit und der Träger öffentlicher Belange nach § 3 Abs. 1 bzw. § 4 Abs.1 BauGB zugestimmt.  

Die teilsektorale Fortschreibung mündete zwischenzeitlich in einzelne Teilfortschreibungen. Eine solche soll nun auch für diese Sonderbaufläche erfolgen. Die Gemeinde Bodman-Ludwigshafen stellt den Bebauungsplan „Sonnenbühl“ auf und hierzu ist die Änderung des Flächennutzungsplanes erforderlich.

Die erneute frühzeitige Auslegung und Beteiligung wurde in der Zeit vom 16.08.2021 bis einschließlich 30.09.2021 durchgeführt. In der Sitzung des Gemeinsamen Ausschusses der Verwaltungsgemeinschaft Stockach vom 22.11.2021 wurde dem Planentwurf zugestimmt und die Zustimmung zur frühzeitigen Anhörung und Beteiligung bestätigt. Sodann wurden die Stellungnahmen aus der frühzeitigen Anhörung und Beteiligung abgewogen und die öffentliche Auslegung der Änderungsunterlagen beschlossen.

Der Entwurf der 15. Änderung des Flächennutzungsplans einschließlich Begründung, Umweltbericht und schriftlicher Darstellung artenschutzrechtlichen Relevanzbegehung liegt in der Zeit vom 03.01.2022 bis einschließlich 15.02.2022 in den Rathäusern der Verwaltungsgemeinschaft Stockach während der üblichen Dienststunden öffentlich aus.

Parallel zur Auslegung findet die erneute Beteiligung der Behörden und sonstiger Träger öffentlicher Belange statt. 

Neben dem Umweltbericht und den schriftlichen Ausführungen zur artenschutzrechtlichen Relevanzbegehung liegen die wesentlichen umweltbezogenen Stellungnahmen aus Anhörung bzw. Beteiligung mit aus.

Hier werden nochmals alle Unterlagen und Stellungnahmen aufgelistet, welche relevante umweltbezogene Informationen enthalten:

- Umweltbericht der meixner Stadtentwicklung GmbH in der Fassung vom 08.11.2021 mit Ausführungen zu den Themen: Angaben zum Vorhaben (Lage des Plangebiets und Beschreibung des Vorhabens, Prüfung von Alternativen und der Entwicklung des Umweltzustandes bei Nicht-Durchführung der Planung), Berücksichtigung der Vorgaben und Ziele aus übergeordneten Planungen (Regionalplan, Flächennutzungsplan, Schutzgebiete und geschützte Biotope, Biotopverbund, Überflutungsflächen), Bestandserfassung und Bewertung sowie Beschreibung der Umweltauswirkungen (bau-, anlage- und betriebsbedingt) durch die Planung auf die Schutzgüter Fläche, Boden, Wasser, Klima / Luft, Arten und Lebensräume (einschließlich artenschutzrechtlicher Prüfung), biologische Vielfalt, Landschaftsbild, Mensch sowie Kultur und Sachgüter sowie dem Maßnahmenkonzept, d.h. der Beschreibung der Maßnahmen zur Vermeidung, Minimierung und zum Ausgleich der Auswirkungen, Abarbeitung der Eingriffsregelung.

- Stellungnahmen aus der Beteiligung gem. § 4 Abs. 1 BauGB

  • Regierungspräsidium Freiburg: zum möglichen Vorkommen streng geschützter Arten im Plangebiet (Zauneidechse, Schlingnatter), zum Untersuchungsumfang und notwendigen artenschutzrechtlichen Ausgleichsmaßnahmen; zu den Auswirkungen der Planung auf den Biotopverbund mittlerer Standorte
  • Regierungspräsidium Freiburg, Landesamt für Geologie, Rohstoffe und Bergbau: zu den öffentlich zugänglichen Kartenwerken und Datenbanken zu Geologie, Hydrogeologie, Geotope usw. sowie zur Anzeigepflicht für Bohrungen
  • Landratsamt Konstanz: zur Verhütung von Waldbränden, zur Vermeidung und Minimierung von Eingriffen in den Boden und zum Erdmassenausgleich, zur vorrangigen Nutzung fruchtbarer Böden als landwirtschaftliche Ertragsstandorte, zu den Auswirkungen der Planung auf den Biotopverbund und hierfür notwendigen Ausgleichsmaßnahmen, zur Wasserversorgung
  • Regionalverband Hochrhein-Bodensee zur Lage am Rande eines regionalen Grünzugs
  • Badischer landwirtschaftlicher Hauptverband zur Sicherstellung der landwirtschaftlichen Wegeführung sowie zum sparsamen Umgang mit Grund und Boden und alternativen Baugrundstücken in bereits ausgewiesenen Baugebieten

Stellungnahmen aus der Beteiligung gem. § 3 Abs. 1 BauGB

  • Ausführungen zur Lage im Regionalen Grünzug, zum Vorrang landwirtschaftlicher Nutzung im Gebiet, zum sparsamen Umgang mit Grund und Boden sowie zur Bedarfsanalyse und Alternativenprüfung, zur Schutzwürdigkeit des Gebietes aus lufthygienischer Sicht (Randhanglage Mühlbachtal), zu den Auswirkungen der Bebauung auf die Umgebungstemperatur sowie auf Wasserabflüsse bei Unwettern / Starkregenereignissen, zu den auf das Vorhaben einwirkenden Straßenverkehrsimmissionen, zu den Auswirkungen des Vorhabens auf das Landschaftsbild, zur Erschließung des Gebietes (Anschluss an Schmutzwasserkanalisation, verkehrliche Anbindung), zur Aktualität der Daten im Umweltbericht sowie zur Eingriffs-/Ausgleichsbilanzierung, zum Siedlungsdruck und zunehmender Ressourcenbeanspruchung durch Tourismus und Gewerbe
 

- Bericht zur artenschutzrechtlichen Relevanzbegehung von meixner Stadtentwicklung GmbH vom 20.08.2020 (zum potenziellen Vorkommen geschützter Arten im Plangebiet sowie zur Ermittlung und Vermeidung möglicher Verbotstatbestände nach dem Bundesnaturschutzgesetz (§ 44 BNatSchG))

- Schalltechnische Untersuchung vom 08.03.2021 der meixner Stadtentwicklung GmbH (Untersuchung zu den Geräuscheinwirkungen der bestehenden Kreisstraße K 6167 auf die geplante Bebauung und Angaben zu notwendigen Maßnahmen, um die Einhaltung der zulässigen Orientierungswerte der DIN 18005-1 sowie der Immissionsgrenzwerte der 16. Bundes-Immissionsschutz-Verordnung sicherzustellen)

- Geotechnische Stellungnahme mit Ergebnissen der Baugrunduntersuchung und geotechnischer Bewertung für den Neubau eines Ferienresorts auf den Fl.-St. 862-865 Bodman-Ludwigshafen (Bergstraße) der geopro GmbH Beratende Geologen und Ingenieure vom 17.03.2021 (Baugrund: Schichtung, Eigenschaften, Grund- und Oberflächenwasser, Erdbebengefährdung, geotechnische Bewertung)

Stellungnahmen zur geplanten 15. Änderung des Flächennutzungsplanes können während der Auslegungsfrist schriftlich, auch per E-Mail, oder mündlich zur Niederschrift bei den oben genannten Stellen der Auslegung abgegeben werden. Nicht fristgemäß abgegebene Stellungnahmen können bei der Beschlussfassung über den Flächennutzungsplan unberücksichtigt bleiben.

Der Inhalt der öffentlichen Bekanntmachung und die auszulegenden Unterlagen können auch auf der Homepage der Stadt Stockach www.stockach.de/Bürger und Verwaltung/ Bauen und Wohnen/ Bebauungspläne/aktuelle Beteiligungsverfahren oder im zentralen Internetportal des Landes www.uvp-verbund.de/Kartendienste eingesehen werden.    

Im Zusammenhang mit dem Datenschutz wird darauf hingewiesen, dass es sich um ein öffentliches Verfahren handelt und daher dazu eingehende Stellungnahmen grundsätzlich in öffentlichen Sitzungen beraten und entschieden werden. Die Stellungnahmen werden grundsätzlich anonym behandelt.

Änderung des Flächennutzungsplans im Bereich des vorhabenbezogenen Bebauungsplanes "Sonnenbühl", Gemarkung Ludwigshafen

Begründung: PDF-Datei (47 MB) nicht barrierefrei

Planzeichnung (3,8 MB)

Abgrenzungsplan (514 KB)

Bebauungsplan Hintere Walke, 2. Teiländerung

Der Gemeinderat der Stadt Stockach hat die oben genannte Änderung des Bebauungsplanes „Hintere Walke“ mit örtlichen Bauvorschriften in öffentlicher Sitzung am 15.09.2021 beschlossen. In dieser Sitzung erfolgte außerdem die Billigung des Entwurfes und der Beschluss, diesen gemäß § 3 Abs. 2 des Baugesetzbuches (BauGB) öffentlich auszulegen.
Der Planbereich ergibt sich aus der mit abgedruckten Planzeichnung.
Der Bebauungsplan wird im beschleunigten Verfahren gem. § 13 a BauGB ohne Durchführung einer Umweltprüfung nach § 2 Abs. 4 BauGB geändert. Die Stadt Stockach möchte den ausgewiesenen Gebietstyp (Industriegebiet, GI) an den Bestand und an den
tatsächlich vorhandenen Bedarf (Gewerbegebiet, GE) anpassen.
Der Entwurf der 2. Teiländerung des Bebauungsplanes „Hintere Walke“ mit örtlichen Bauvorschriften wird mit Begründung und Planzeichnung vom 18.10.2021 bis 03.12.2021 im Rathaus Stockach, Stadtbauamt, 1. OG, Adenauerstr. 4, 78333 Stockach während der üblichen Dienststunden öffentlich ausgelegt. Die Öffentlichkeit kann sich in diesem Zeitraum über die Ziele und Zwecke der Planung sowie über die wesentlichen Auswirkungen der Planung informieren und innerhalb der Auslegungsfrist schriftlich, auch per E-Mail, oder mündlich zur Niederschrift bei der Stadt Stockach, Adenauerstr. 4, 78333 Stockach äußern.
Es wird darauf hingewiesen, dass nicht während der Auslegungsfrist abgegebene Stellungnahmen bei der Beschlussfassung über die Änderung des Bebauungsplanes mit örtlichen Bauvorschriften unberücksichtigt bleiben können.
Sollte das Rathaus aufgrund von Maßnahmen im Zusammenhang mit COVID-19 geschlossen bleiben, können die Unterlagen nach vorheriger telefonischer Kontaktaufnahme eingesehen werden. Zur „Türöffnung“ melden Sie sich bitte unter einer der folgenden Telefonnummern: 07771/802-147 oder 07771/802-0.
Parallel zur Auslegung findet die Einholung der Stellungnahmen der Behörden und sonstigen Träger öffentlicher Belange gem. § 4 Abs. 2 BauGB statt.
Der Inhalt der Bekanntmachung und die auszulegenden Unterlagen können auch unter der Internetadressewww.stockach.de – Bürger & Verwaltung – Bauen & Wohnen – Bebauungspläne – aktuelle Beteiligungsverfahren und im zentralen Internetportal des Landes Baden-Württemberg www.uvp-verbund.de/kartendienste eingesehen werden.Im Zusammenhang mit dem Datenschutz wird darauf hingewiesen, dass es sich um ein öffentliches Verfahren handelt und daher eingehende Stellungnahmen in öffentlichen Sitzungen (grundsätzlich Fachausschuss und Gemeinderat) beraten und entschiedenwerden, sofern sich nicht aus der Art der Einwände oder der betroffenen Personen ausdrückliche oder offensichtliche Einschränkungen ergeben. Die Stellungnahmen werden grundsätzlich anonym behandelt.

Stockach, den 22.09.2021

Stolz, Bürgermeister

die öffentliche Bekanntmachung über die Auslegung als PDF-Datei (393 KB)

Bebauungsplan `Hintere Walke – 2. Teiländerung - (Bebauungsplan der Innenentwicklung gem. § 13a BauGB) Satzung – Planungsrechtliche Festsetzungen – Örtliche Bauvorschriften – Hinweise -Begründung - Rechtsplan (PDF 2,37 MB)

Planzeichnung (PDF 344 KB)

Bebauungsplan Burghalde, 3. Änderung und Erweiterung

Der Gemeinderat der Stadt Stockach hat die Änderung und Erweiterung des oben genannten Bebauungsplanes mit örtlichen Bauvorschriften in öffentlicher Sitzung am 06.11.2019 beschlossen.
Am 15.09.2021 wurde der Entwurf gebilligt und beschlossen, diesen gem. § 3 Abs. 2 des Baugesetzbuches (BauGB) öffentlich auszulegen. Der Planbereich ergibt sich aus den mitabgedruckten Plänen.
Der Bebauungsplan wird im beschleunigten Verfahren gem. §§ 13 a / 13 b BauGB ohne Durchführung einer Umweltprüfung nach § 2 Abs. 4 BauGB geändert und erweitert. Mit der Änderung und Erweiterung sollen die planungsrechtlichen Voraussetzungen für die Entwicklung von Wohnbauflächen geschaffen werden.
Der Entwurf der 3. Änderung und Erweiterung des Bebauungsplanes mit örtlichen Bauvorschriften wird mit Begründung und Planzeichnung vom 18.10.2021 bis 03.12.2021 im Rathaus Stockach, Stadtbauamt, 1. OG, Adenauerstr. 4, 78333 Stockach während der üblichen Dienststunden öffentlich ausgelegt. Die Öffentlichkeit kann sich in diesem Zeitraum über die Ziele und Zwecke der Planung sowie über die wesentlichen Auswirkungen der Planung informieren und innerhalb der Auslegungsfrist schriftlich, auch per E-Mail, oder mündlich zur Niederschrift bei der Stadt Stockach, Adenauerstr. 4, 78333 Stockach äußern.
Es wird darauf hingewiesen, dass nicht während der Auslegungsfrist abgegebene Stellungnahmen bei der Beschlussfassung über die Änderung und Erweiterung des Bebauungsplanes mit örtlichen Bauvorschriften unberücksichtigt bleiben können.
Sollte das Rathaus aufgrund von Maßnahmen im Zusammenhang mit COVID-19 geschlossen bleiben, können die Unterlagen nach vorheriger telefonischer Kontaktaufnahme eingesehen werden. Zur „Türöffnung“ melden Sie sich bitte unter einer der folgenden Telefonnummern: 07771/802-147 oder 07771/802-0.
Parallel zur Auslegung findet die Einholung der Stellungnahmen der Behörden und sonstigen Träger öffentlicher Belange gem. § 4 Abs. 2 BauGB statt.
Der Inhalt der Bekanntmachung und die auszulegenden Unterlagen können auch unter der Internetadresse www.stockach.de – Bürger & Verwaltung – Bauen & Wohnen – Bebauungspläne – aktuelle Beteiligungsverfahren und im zentralen Internetportal des Landes Baden-Württemberg www.uvp-verbund.de/kartendienste eingesehen werden.
Im Zusammenhang mit dem Datenschutz wird darauf hingewiesen, dass es sich um ein öffentliches Verfahren handelt und daher eingehende Stellungnahmen in öffentlichen Sitzungen (grundsätzlich Fachausschuss und Gemeinderat) beraten und entschieden
werden, sofern sich nicht aus der Art der Einwände oder der betroffenen Personen ausdrückliche oder offensichtliche Einschränkungen ergeben. Die Stellungnahmen werden grundsätzlich anonym behandelt.

die Öffentliche Bekanntmachung zur öffentlichen Auslegung als PDF-Datei (392 KB) zum Heunterladen

Bebauungsplan Burghalde – 3. Änderung + Erweiterung (Bebauungsplan gem. §§ 13a + 13b BauGB) Satzung – Planungsrechtliche Festsetzungen – Örtliche Bauvorschriften – Pflanzenliste –Begründung – Rechtsplan (PDF 2,5 MB)

Plan-zeichnerischer Teil (PDF 1,5 MB)

9. Änderung des Flächennutzungsplanes der Verwaltungsgemeinschaft Stockach

für die Bereiche:

Stadt Stockach:

Stockach Ortsteil Hoppetenzell: Sonderbaufläche „Photovoltaik Heiligbühl“

 

Gemeinde Eigeltingen:

Eigeltingen: Gewerbebaufläche „Hinterhofen Süd“

Eigeltingen Ortsteil Honstetten: Sonderbaufläche Festplatz „Brühl“

 

Gemeinde Hohenfels:

Hohenfels Ortsteil Selgetsweiler: Gewerbebaufläche „Weidenäcker“

Hohenfels Ortsteil Liggersdorf: Gemeinbedarfsfläche „Gemeindehalle, Kindergarten und Feuerwehr“

 

Gemeinde Mühlingen:

Mühlingen Ortsteil Schwackenreute: Gewerbebaufläche „Falbenhölzle“

Mühlingen Ortsteil Schwackenreute: Sonderbaufläche Lager und Photovoltaik „Lange Äcker“

Mühlingen: Sonderbaufläche Photovoltaik „Stockäcker“

 

Gemeinde Orsingen-Nenzingen:

Orsingen: Sonderbaufläche „Campingplatz I“

Orsingen: Sonderbaufläche „Campingplatz II“

 

hier: Wirksamkeit

 

Das Landratsamt Konstanz hat die vom Gemeinsamen Ausschuss der Verwaltungsgemeinschaft Stockach am 10.05.2021 beschlossene Änderung des Flächennutzungsplans mit Erlass vom 29.07.2021 genehmigt. Die Änderung des Flächennutzungsplanes betrifft die o.g. Flächen.

Bekanntmachung als PDF zum Herunterladen (1 MB)

Änderung Teil 1 als PDF zum Herunterladen (9 MB)

Änderung Teil 2 als PDF zum Herunterladen (11 MB)

Änderung Teil 3 als PDF zum Herunterladen (20 MB)

15. Änderung des Flächennutzungsplanes - Sonderbaufläche Tourismus „Sonnenbühl“, Bodman-Ludwigshafen, Gemarkung Ludwigshafen

Für obengenanntes Verfahren wird die frühzeitige Anhörung gemäß § 3 Abs. 1 BauGB durchgeführt. Der Änderungsbereich ergibt sich aus dem nachstehend abgedruckten Lageplan. Mit der Änderung sollen die Voraussetzungen für ein Ferienresort im Nordwesten des Teilortes Ludwigshafen der Gemeinde Bodman-Ludwigshafen geschaffen werden.

Im Rahmen der frühzeitigen Anhörung liegt der Entwurf der Änderung inkl. Begründung, Umweltbericht und Aussagen zur artenschutzrechtlichen Relevanzbegehung vom 16.08.2021 bis 30.09.2021 in den Rathäusern der Verwaltungsgemeinschaft Stockach

  • Stadt Stockach, Adenauerstr. 4, 78333 Stockach, Tel.: 07771 802147
  • Gemeinde Bodman-Ludwigshafen, Hafenstr. 5, 78351 Bodman-Ludwigshafen, Tel.: 07773/9300-0
  • Gemeinde Eigeltingen, Krummestr. 1, 78253 Eigeltingen Tel.: 07774/9322-0
  • Gemeinde Hohenfels, Hauptstr. 30, 78355 Hohenfels Tel.: 07557/9206-0
  • Gemeinde Mühlingen, Im Göhren 2, 78357 Mühlingen Tel.: 07775/9303-0
  • Gemeinde Orsingen-Nenzingen, Stockacher Str. 2, 78359 Orsingen-Nenzingen, Tel.: 07771/9341-0

während der üblichen Dienststunden aus. Während dieser Zeit hat jeder die Möglichkeit, sich über die Ziele der Änderung des Flächennutzungsplanes zu informieren und zur geplanten Änderung Stellung zu nehmen. Dabei wird Gelegenheit zur Äußerung und zur Erörterung der Planung gegeben.

Sollte das jeweilige Rathaus aufgrund der aktuellen Maßnahmen gegen die Ausbreitung des Coronavirus grundsätzlich für den Publikumsverkehr geschlossen sein, können die oben genannten Unterlagen nach vorheriger telefonischer Kontaktaufnahme eingesehen werden. Zur „Türöffnung“ bzw. Terminvereinbarung melden Sie sich bitte unter den oben genannten Telefonnummern der Stadt- bzw. Gemeindeverwaltungen.

Öffentliche Bekanntmachung (PDF 323 KB)

Begründung zur Flächennutzungsplanänderung (PDF 2 MB)

Bericht Artenschutz (PDF 6,8 MB)

Umweltbericht (PDF 6 MB)

zeichnerischer Teil (PDF 715 KB)

11. Änderung des Flächennutzungsplanes - Erweiterung der Gewerbefläche „Himmelreich IV“

Der Gemeinsame Ausschuss der Verwaltungsgemeinschaft Stockach hat am 10.05.2021 beschlossen, den Flächennutzungsplan für den Bereich Gewerbefläche „Erweiterung Himmelreich IV“ zu ändern. In dieser Sitzung stimmte er ebenfalls dem Planentwurf zu und beschloss, die frühzeitige Anhörung nach § 3 Abs. 1 BauGB durchzuführen. Der Änderungsbereich ergibt sich aus dem nachstehend abgedruckten Lageplan. Mit der Änderung sollen die Voraussetzungen für die Ausweisung von Gewerbeflächen in direktem Anschluss an das bestehende Gewerbegebiet geschaffen werden.

Im Rahmen der frühzeitigen Anhörung liegt der Entwurf der Änderung von 01.07.2021 bis   06.08.2021 in den Rathäusern der Verwaltungsgemeinschaft Stockach

            Stadt Stockach, Adenauerstr 4, 78333 Stockach, Tel. 07771 802-147

            Gemeinde Bodman-Ludwigshafen, Hafenstr. 5, 78351 Bodman-Ludwigshafen, Tel. 07773 9300-0

            Gemeinde Eigeltingen, Krumme Str. 1, 78253 Eigeltingen, Tel.07774 9322-0

            Gemeinde Hohenfels, Hauptstr. 30, 78355 Hohenfels, Tel. 07557 9206-0

            Gemeinde Mühlingen, Im Göhren 2, 78357 Mühlingen, Tel. 07775 9303-0

            Gemeinde Orsingen-Nenzingen, Stockacher Str. 2, 78359 Orsingen-        Nenzingen, Tel. 07771 9341-0

während der üblichen Dienststunden aus. Während dieser Zeit hat jeder die Möglichkeit, sich über die Ziele der Änderung des Flächennutzungsplanes zu informieren und zur geplanten Änderung Stellung zu nehmen. Dabei wird Gelegenheit zur Äußerung und zur Erörterung der Planung gegeben.

Öffentliche Bekanntmachung (als PDF-Datei zum Herunterladen; 282 KB)

Lageplan (als PDF-Datei zum Herunterladen; 161 KB)

Vorentwurf, Stand 07.04.2021 (als PDF-Datei zum Herunterladen; 979 KB)

8. Änderung des Flächennutzungsplanes für den Bereich „Sondergebietsfläche Photovoltaik im Bereich der Autobahnausfahrt Stockach West“, Flst. Nr. 2707 der Gemarkung Orsingen-Nenzingen

hier: Wirksamkeit

Das Landratsamt Konstanz hat die vom Gemeinsamen Ausschuss der Verwaltungsgemeinschaft Stockach am 14.07.2020 beschlossene Änderung des Flächennutzungsplans mit Erlass vom 15.01.2021 genehmigt. Die Änderung des Flächennutzungsplanes betrifft die o.g. Fläche.

8. Änderung des Flächennutzungsplans Begründung und Umweltbericht zur Ausweisung eines Sondergebietes Photovoltaikanlage an der Autobahnabfahrt Stockach-West, Flst. 2707, Orsingen-Nenzingen (PDF-Datei zum Herunterladen)

   

Winterspüren - 1. Änderung der Außenbereichssatzung „Einöde“

Der Gemeinderat der Stadt Stockach hat in öffentlicher Sitzung am 24.02.2021 die 1. Änderung der Außenbereichssatzung „Einöde“, Winterspüren beschlossen gemäß § 35 Abs. 6 Baugesetzbuch (BauGB) in Verbindung mit § 4 Gemeindeordnung (GemO) und zusammen mit der Begründung für die öffentliche Auslegung gemäß § 3 Abs. 2 BauGB bestimmt.

Das Plangebiet ist aus dem beigefügten Lageplan ersichtlich.

Die bestehende Außenbereichssatzung aus dem Jahr 2008 soll erweitert werden, um das Fortbestehen eines landwirtschaftlichen Betriebes zu sichern und gleichzeitig den historischen Siedlungsansatz zu erhalten.

Gemäß § 35 Abs.6 Satz 5 BauGB sind bei der Aufstellung der Satzung die Vorschriften über die Öffentlichkeits- und Behördenbeteiligung nach § 13 Abs. 2 Nr. 2 und 3 sowie Satz 2 entsprechend anzuwenden. Es wird darauf hingewiesen, dass von einer Umweltprüfung gemäß § 2 Abs. 4 BauGB und einem Umweltbericht gem. § 2a Nr. 2 BauGB sowie von einer zusammenfassenden Erklärung nach § 10a Abs. 1 BauGB abgesehen wird.

Die Änderungssatzung mit Begründung und Planzeichnung wird öffentlich ausgelegt. 

Das Rathaus ist aufgrund der aktuellen Maßnahmen gegen die Ausbreitung des Coronavirus grundsätzlich für den Publikumsverkehr geschlossen. Die Unterlagen können jedoch nach vorheriger telefonischer Kontaktaufnahme eingesehen werden. Zur „Türöffnung“ melden Sie sich bitte unter einer der folgenden Telefonnummern: 07771-802147 oder 07771-802146 des Stadtbauamtes Stockach.

Stellungnahmen können während der Auslegungsfrist vom 17.03.2021 bis einschließlich 28.04.2021 schriftlich oder mündlich zur Niederschrift abgegeben werden. Stellungnahmen, welche nicht rechtzeitig abgegeben worden sind, können gemäß § 3 Abs. 2 BauGB bzw. § 4a Abs. 6 BauGB bei der Beschlussfassung über die Satzung unberücksichtigt bleiben.

Parallel zur Auslegung findet die Einholung der Stellungnahmen der Behörden und sonstigen Träger öffentlicher Belange gemäß § 4 Abs. 2 BauGB statt.

Im Zusammenhang mit dem Datenschutz wird darauf hingewiesen, dass es sich um ein öffentliches Verfahren handelt und daher dazu eingehende Stellungnahmen in öffentlichen Sitzungen (grundsätzlich Fachausschüsse und Gemeinderat) beraten und entschieden werden, sofern sich nicht aus der Art der Einwände oder der betroffenen Personen ausdrückliche oder offensichtliche Einschränkungen ergeben. Die Stellungnahmen werden grundsätzlich anonym behandelt.

die Änderungssatzung als PDF-Datei zum Herunterladen

Begründung der Änderungssatzung als PDF-Datei zum Herunterladen

Änderung des Bebauungsplans „Claffe-Wanne“ im beschleunigten Verfahren

Der Gemeinderat der Stadt Stockach hat die Änderung des oben genannten Bebauungsplans in öffentlicher Sitzung am 24.02.2021 beschlossen.

In dieser Sitzung wurde der Entwurf gebilligt und beschlossen, diesen gem. § 3 Abs. 2 Baugesetzbuch öffentlich auszulegen. Der Planbereich ergibt sich aus dem nachstehend abgedruckten Lageplan.

Der Bebauungsplan wird im beschleunigten Verfahren gem. § 13a Baugesetzbuch ohne Durchführung einer Umweltprüfung nach § 2 Abs. 4 Baugesetzbuch aufgestellt.

Im Rahmen der Änderung soll ein bisher bauplanungsrechtlich als Spielplatz ausgewiesenes Grundstück einer möglichen Wohnbebauung zugeführt werden.

 Der Entwurf der Änderung des Bebauungsplans mit örtlichen Bauvorschriften wird mit Begründung und Planzeichnung vom 17.03.2021 bis 28.04.2021 im Rathaus Stockach, Stadtbauamt, Adenauerstr. 4, 78333 Stockach während der üblichen Dienststunden öffentlich ausgelegt. Die Öffentlichkeit kann sich in diesem Zeitraum über die Ziele und Zwecke der Planung sowie über die wesentlichen Auswirkungen der Planung informieren und innerhalb der Auslegungsfrist schriftlich oder mündlich zur Niederschrift bei der Stadt Stockach, Adenauerstr. 4, 78333 Stockach äußern. Es wird darauf hingewiesen, dass nicht während der Auslegungsfrist abgegebene Stellungnahmen bei der Beschlussfassung über den Bebauungsplan mit örtlichen Bauvorschriften unberücksichtigt bleiben können.

Das Rathaus ist aufgrund der aktuellen Maßnahmen gegen die Ausbreitung des Coronavirus grundsätzlich für den Publikumsverkehr geschlossen. Die Unterlagen können jedoch noch vorheriger telefonischer Kontaktaufnahme eingesehen werden. Zur „Türöffnung“ melden Sie sich bitte unter einer der folgenden Telefonnummern: 07771/802-147 oder 07771/802-146, Stadtbauamt.

Parallel zur Auslegung findet die Einholung der Stellungnahmen der Behörden und sonstigen Träger öffentlicher Belange gemäß § 4 Abs. 2 BauGB statt.

Im Zusammenhang mit dem Datenschutz wird darauf hingewiesen, dass es sich um ein öffentliches Verfahren handelt und daher eingehende Stellungnahmen in öffentlichen Sitzungen (grundsätzlich Fachausschuss und Gemeinderat) beraten und entschieden werden, sofern sich nicht aus der Art der Einwände oder der betroffenen Personen ausdrückliche oder offensichtliche Einschränkungen ergeben. Die Stellungnahmen werden grundsätzlich anonym behandelt.

Inhalt der Bekanntmachung und die auszulegenden Unterlagen als PDF-Datei zum Herunterladen