Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.

Neuigkeiten aus Stockach

Artikel vom 08.01.2022

Impfstützpunkt Stockach

Seit dem 10. Januar 2022 ist der Impfstützpunkt Stockach in Betrieb. Termine sind online und auch telefonisch buchbar.

Bei der Online-Buchung (www.etermin.net/impfen-kn) wählen Sie in drei Schritten

- Erst-, Zweit- oder Boosterimpfung,

- Standort (Stockach),

- Wochentag und Uhrzeit.

Anschließend Anamnesebogen und Einwilligungserklärung ausfüllen und ausdrucken.
Sie erhalten eine Terminbestätigung an Ihre E-Mail-Adresse.
Bitte Impfausweis, Personalausweis und die ausgedruckten Unterlagen zum Termin mitbringen.

Bei der telefonischen Buchung (07771 802-353) übernimmt eine städtische Mitarbeiterin für Sie die Online-Buchung.
Sie erhalten vor Ort Anamnesebogen und Einwilligungserklärung, die Sie handschriftlich ausfüllen.
Bitte Impfausweis und Personalausweis zum Termin mitbringen.

Wo ist der Impfstützpunkt?

Der Impfstützpunkt befindet sich hinter dem Gebäude, in dem sich die „Stockacher Tafel“ befindet. Die Zufahrt ist nur über die Nellenburgstraße (Navi: Nellenburgstraße 3) möglich; Parkflächen sind vorhanden.

Ein Termin kann jeweils ab Freitag für die kommende Woche gebucht werden.

Das Impfzentrum Stockach, in der Nellenburgstraße 3 ist seit gut einer Woche in Betrieb. Von Montag – Samstag werden täglich Impftermine von 10 – 17.30 Uhr angeboten. Die Terminbuchung ist online möglich unter www.etermin.net/impfen-kn.

Die Stadt unterstützt den Impfstützpunkt des Landkreises und vermittelt Impftermine auch telefonisch. Das Anmeldetelefon ist unter Tel. (07771) 802-353 erreichbar.

langer Dienstleistungstag:

Am Donnerstag, 20. Januar gibt es Impftermine von 8 – 20 Uhr. Dieses Angebot richtet sich vor allem an Berufstätige, die so bequem nach Feierabend noch zur Impfung gehen können.

Am Mittwoch und Donnerstag finden auch Kinderimpftermine für Kinder zwischen 5 und 11 Jahren statt. Im Impfzentrum ist dafür ein eigener Bereich eingerichtet. Die Termine sind bereits buchbar.

Auffrischungsimpfungen (Booster-Impfungen) sind 3 Monate nach der zweiten Impfung empfohlen. Für über 30-Jährige erfolgt die Auffrischung mit dem Impfstoff von Moderna, für Menschen unter dreißig Jahren mit Biontech.

Impfung mit Johnson & Johnson

Das Paul-Ehrlich-Institut hat am 17.01.2022 die Anforderungen an eine vollständige Impfung bei der Erstimpfung mit Johnson & Johnson verändert. Erst nach einer zweiten Impfung mit einem mRNA-Impfstoff ist man vollständig geimpft und geboostert erst mit einer dritten Impfung.

Impfterminangebot wird eingeschränkt:

Diese Fülle an Impfterminen wird es im Übrigen nur noch diese und die nächste Woche geben. Ab Februar wird das Impfangebot nach Vorgaben des Landes im ganzen Landkreis deutlich eingeschränkt. Hauptamtsleiter Hubert Walk: „Wir raten deshalb allen, die eine Auffrischungsimpfung erhalten können, sich diese noch im Januar abzuholen, solange es noch ausreichend Termine gibt.“